Valentine’s Joy – Lita Harris (E-Book)

Rezension: Valentine’s  Joy – Lita Harris (E-Book)
Verlag:  spicy stories

Ich durfte mal wieder etwas ganz tolles als exclusives Rezensionsexemplar lesen  und dismal waren es gleich mehrere Premieren für mich J

  1. Mein erstes E-Book überhaupt, obgleich mein iPad natürlich E-Books lesen kann, bin ich doch der totale Fan von „richtigen“ Büchern
  2. Erster Erotikroman, denn eigentlich lese ich dieses Genre eher weniger

imageDas E-Book umfasst 95 Seiten und enthält neben Informationen zur Autorin und natürlich der Geschichte von Dani und Logan auch zwei Leseproben zu den anderen Romanen von Lita Harris: „Kiss me, Cowboy“ sowie „Surfer Boy“.

Kurzinhalt:
Dani  Lassister arbeitet als Anwaltsgehilfin in einer renommierten Bostoner Kanzlei und kann mit dem Valentinstag bis dato nicht mehr wirklich viel anfangen, nachdem ihr Ex-Freund sie an eben diesem betrogen hat. Obgleich das bereits zwei Jahre zurückliegt, zweifelt sie hier und da an ihrem Aussehen und unterschätzt ihre Wirkung auf Männer. So stürzt sie sich in die Arbeit und steht natürlich auch parat, als wichtige Überstunden wegen eines wichtigen Falles anstehen – pünktlich zum Valentinstag. Doch etwas ist diesmal anders: Der schnuckelige Praktikant Logan steht ihr zur Seite und wird dafür sorgen, dass Dani dieser Tag noch lang in Erinnerung bleibt.

Fazit:
Da ich wie gesagt bisher nie in dem Genre gelesen habe, bin ich ganz unvoreingenommen an die Geschichte gegangen. Sie ließ sich sehr flüssig lesen und man bekam direkt ein Gefühl für die Protagonisten und konnte sich in die Geschichte hineinfinden. Auch ohne kapitellange Einführung hatte ich gleich eine Verbindung zu Logan und Dani und auch die Anziehungskraft von Logan ließ sich nicht verleugnen. Alles in allem hatte ich ein tolles Lesevergnügen und kann „Valentine’s Joy“ nur jedem empfehlen – vor allem wenn man auf prickelnde Erotik mit der passenden Prise Pfeffer steht.

 

FebruarNachtsTraum – Nicole Sowade

Elizabeth Schneider ist vielen als Miss Energy bekannt und besitzt alles was man sich nur wünschen kann: Den perfekten Mann, einen tollen Job und eine Mama, die alle an die Wand backt – wäre da nicht das Problem, dass der Traummann für 3 Monate ins Ausland muss und die beste Freundin als Hobby-Hypnotiseurin agiert.20140219_113706 So wird Miss Energy in eine Art Bann versetzt, aus der sie nur ein Kuss der wahren Liebe lösen kann und ihr Traumtyp stellt ihr einen persönlichen Bodyguard an die Seite, der seine Aufgabe mehr als gut zu machen scheint. Doch was, wenn man sich seiner Liebe auf einmal gar nicht mehr so sicher ist?

Ich habe FebruarNachtsTraum gelesen ohne den Vorgänger (Miss Januar) gelesen zu haben, was aber mein Verständnis der Geschichte nicht beeinflusst hat. Denke also man kann das Buch zweifelsohne auch für sich selbst lesen ohne das einem wichtige Informationen fehlen. Das Buch hat eine sehr humorvolle Art und lässt sich flüssig lesen. Man kann sich super in Miss Energy hineindenken und auch der geheimnisvolle Bodyguard zieht einen in seinen Bann. Letztlich bin ich mega gespannt auf Teil 3, da ich am Ende noch so viele offene Fragen und Hoffnungen hatte wie es ausgehen könnte, dass ich da wirklich hinfieber.

5 von 5 Sternen.

 

Wenn die Liebe anklopft – Anika Werkmeister

Heute möchte ich euch endlich eines meiner beiden Rezensions-Exemplare näher vorstellen:

Wenn die Liebe anklopft von Anika Werkmeister

Zum Inhalt:
Angie arbeitet als Kinderkrankenschwester und durchlebt gerade das Scheitern ihrer langjährige Beziehung, als sie Erkennen muss, dass die vermeintlich beste Freundin an all ihrem Unglück nicht unbeteiligt ist.20140308_124014 Als daraufhin auf Arbeit die zweijährige Nele eingeliefert wird, deren Eltern und Bruder bei einem Unfall ums Leben kamen, stellt das Angies komplette Welt auf den Kopf. Sie entdeckt ihre Liebe zu dem kleinen Mädchen und einen neuen Weg zu sich selbst, wenn auch mit Turbulenzen.

Fazit:
Ein super schönes flüssig zu lesendes Buch, in das man sich von Anfang an hineinversetzen kann. Ich hätte mir nur ein etwas ausführlicheres Ende gewünscht, da mir das für meinen Geschmack doch etwas zu schnell dann kam. Dennoch sehr zu empfehlen. Ich würde 4 von 5 Sternen vergeben und vielleicht gibt es ja einen Teil 2. Erschienen ist das Buch im Traumstunden Verlag.

Eindeutig Liebe

Autor: Jessica Thompson

IMG_0058Es ist der Stoff aus dem Filme gemacht werden: Mann und Frau treffen aufeinander und die Frau verliebt sich – doch als Sienna Nicks braune Augen zum ersten Mal sieht, denkt sie nur eines: Bloß nicht verlieben. Sienna ist zebrechlich, geheimnisvoll und Nick scheint keinerlei tieferes Interesse an ihr zu haben. Eindeutig Liebe erzählt die Geschichte zweier Menschen, die sich über alles lieben und doch zunächst vor allem eines werden: Beste Freunde.

Das Buch hat mich von Sekunde eines gepackt, denn ich hatte direkt eine persönliche Verbindung dazu. Mein Partner und ich waren nämlich – ähnlich wie Nick und Sienna – zunächst einmal 8 Jahre beste Freunde. Von daher kam mir vieles bekannt vor – sei es emotional oder auch handlungsbedingt. Sienna und Nick sind beide super Charaktere, die abwechselnd ihre Sicht der Geschehnisse schildern. Humorvoll, Emotional und total albern. Ein Buch das einen in allen Facetten mitreißt.

5 von 5 Sternen.

 

 

Als ich unsichtbar war: Die Welt aus der Sicht eines Jungen, der 11 Jahre als hirntot galt

Autor: Martin Pistorius

3 von 5 Sternen

_MG_2000 (1)Im zarten Alter von 12 Jahren verändert eine rätselhafte Erkrankung das komplette Leben von Martin Pistorius. Er wurde vollständig gelähmt und von den Ärzten für hirntot erklärt. Ihm war es nicht möglich sich zu verständigen, weshalb seine Umwelt davon ausging, dass er nichts um sich herum mitbekommt. Doch dies war ein Trugschluss: Martin war hellwach und hat sehr wohl mitbekommen, was um ihn herum passiert. Elf Jahre blieb er gefangen im eigenen Körper bis eine Therapeutin sich seiner annahm und erstmals Reaktionen zu erkennen glaubte. Sie gab nicht auf und half Martin so zu einem völlig neuen Leben, indem er an Computertechnik herangeführt wurde. In einem emotionalen Buch schreibt er, wie er diese Jahre erlebt, empfunden und sein neues Glück gefunden hat.

Ich fand die Thematik sehr interessant und habe mir deshalb spontan das Buch gekauft. Der besondere Reiz lag für mich besonders darin, dass es sich um eine autobiografische Geschichte handelt, was durch Privatfotos aus den Jahren belegt wird – ein überraschender aber doch sehr schöner Teil des Buches. Dennoch vergebe ich nur 3 Sterne, da sich die Geschichte obgleich sie interessant ist, an manchen Stellen doch sehr gezogen  hat und ich mich mehrfach zum weiterlesen motivieren musste.