Valentine’s Joy – Lita Harris (E-Book)

Rezension: Valentine’s  Joy – Lita Harris (E-Book)
Verlag:  spicy stories

Ich durfte mal wieder etwas ganz tolles als exclusives Rezensionsexemplar lesen  und dismal waren es gleich mehrere Premieren für mich J

  1. Mein erstes E-Book überhaupt, obgleich mein iPad natürlich E-Books lesen kann, bin ich doch der totale Fan von „richtigen“ Büchern
  2. Erster Erotikroman, denn eigentlich lese ich dieses Genre eher weniger

imageDas E-Book umfasst 95 Seiten und enthält neben Informationen zur Autorin und natürlich der Geschichte von Dani und Logan auch zwei Leseproben zu den anderen Romanen von Lita Harris: „Kiss me, Cowboy“ sowie „Surfer Boy“.

Kurzinhalt:
Dani  Lassister arbeitet als Anwaltsgehilfin in einer renommierten Bostoner Kanzlei und kann mit dem Valentinstag bis dato nicht mehr wirklich viel anfangen, nachdem ihr Ex-Freund sie an eben diesem betrogen hat. Obgleich das bereits zwei Jahre zurückliegt, zweifelt sie hier und da an ihrem Aussehen und unterschätzt ihre Wirkung auf Männer. So stürzt sie sich in die Arbeit und steht natürlich auch parat, als wichtige Überstunden wegen eines wichtigen Falles anstehen – pünktlich zum Valentinstag. Doch etwas ist diesmal anders: Der schnuckelige Praktikant Logan steht ihr zur Seite und wird dafür sorgen, dass Dani dieser Tag noch lang in Erinnerung bleibt.

Fazit:
Da ich wie gesagt bisher nie in dem Genre gelesen habe, bin ich ganz unvoreingenommen an die Geschichte gegangen. Sie ließ sich sehr flüssig lesen und man bekam direkt ein Gefühl für die Protagonisten und konnte sich in die Geschichte hineinfinden. Auch ohne kapitellange Einführung hatte ich gleich eine Verbindung zu Logan und Dani und auch die Anziehungskraft von Logan ließ sich nicht verleugnen. Alles in allem hatte ich ein tolles Lesevergnügen und kann „Valentine’s Joy“ nur jedem empfehlen – vor allem wenn man auf prickelnde Erotik mit der passenden Prise Pfeffer steht.